EN DE
 
 

Die Geschichte des Erbprinz

Der Erbprinz gehört zu den traditionsreichsten Hotels in Deutschland. Bereits Anfang des 18. Jahrhunderts wurde der Erbprinz in Ettlingen das erste Mal urkundlich erwähnt. Eine bewegte und abwechslungsreiche Geschichte begann. Einige historischen Eckdaten über die Geschichte dieses einzigartigen Hotels in Ettlingen haben wir hier für Sie aufgeführt.


 

Vor 1780 gegenüber dem Ettlinger Schloß erbaut.

Um 1784 vom Thurn- und Taxis'schen Posthalter Ignaz Stein zur Poststation umgebaut.

Am 15. Januar 1788 Erteilung der allgemeinen Schankerlaubnis durch den Markgraf von Baden.

1912 übernehmen Jakob und Julie Gietz den Erbprinz.

 

alte Ansicht um 1912

Historische Ansicht um ca. 1912

1934 übernimmt Helmuth Gietz nach dem Tod seines Vaters den Erbprinz und führt ihn zu höchsten gastronomischen Ehren.

 

Ehepaar Gietz

Das Ehepaar Gietz in den 80er Jahren.
 

Neben einem Neu- und Anbau im Jahre 1936 wird im August 1962 das Hotel um weitere ZImmer ergänzt. 

 

Anbau 1964

Richtfest für den Neubau im Jahre 1962


1988 feiert der Erbprinz sein 200-jähriges gastronomisches Geburtstagsfest.

Am 01.01.1999 übergibt Annemarie Gietz den seit 87 Jahren in Familienbesitz befindlichen Erbprinz dem Gastronomenehepaar Heidrun und Bernhard Zepf.

1999 verfügt der Erbprinz über drei Tagungsräume mit Platz für bis zu 100 Personen.

2000 eröffnet die Ladenpassage "Galerie 1A", in der sich die "Erbprinz-Boutique" und der Kinderspielladen "Kleiner Prinz" befinden.

2003 wird dem Hotel die "Wellness-Oase" mit mehreren Whirlpools und Saunen hinzugefügt.

Ab 2004 ist der Hotelneubau fertiggestellt. Der Erbprinz bietet seinen Gästen nun 83 Zimmer in einer vom Dehoga klassifizierten 5-Sterne Qualität.

2007 strahlen 16,5 Punkte von Gault Millau im Erbprinz.

 

2008 Ralph Knebel wird neuer Küchenchef im Hotel-Restaurant Erbprinz. Seine Frau Jasmina unterstützt ihn als Chef-Patissière.

 

2009 fällt der Startschuss für eine weitere große An- und Umbaumaßnahme. Bis in den Sommer 2010 wird bestehende Substanz renoviert und neue Zimmer, ein Schwimmbad und ein zusätzlicher Tagungsbereich entstehen.

 

Am 7. November 2010 wird der Neubau in einem feierlichen Festakt eingeweiht. Dem Hotel Erbprinz wird vom DEHOGA die 5-Sterne Superior Auszeichnung verliehen. Das Hotel verfügt nun über 122 Zimmer, Suiten und Appartements. Der neue SPA verfügt über einen großen Pool, eine Saunalandschaft, einen GYM sowie eine Beautyabteilung und weitere Ruheräume.

 

Eröffnung128

Bernhard und Heidrun Zepf mit DEHOGA-Präsident Peter Schmid

 

Im Oktober 2011 wird das Erbprinz Weinkontor eröffnet. 25 der besten Winzer aus Baden präsentieren hier 5 Ihrer Weine. www.erbprinz-weinkontor.de

 

In November 2011 öffnet die Erbprinz ALM zum ersten Mal Ihre Türen. Die Erbprinz ALM wird das kulinarische Angebot um zünftige, deftige Speisen abrunden und steht über die Wintermonate auf dem oberen Parkplatz des Erbprinz. www.erbprinz-alm.de

 

Im November 2012 würdigt der Guide Michelin die Leistungen von Küchenchef Ralph Knebel mit einem Stern. Die Weinstube Sibylla erhält zum dritten mal in Folge den begehrten Bib Gourmand.

 

Ab 2013 ist der Erbprinz Mitglied in der Vereinigung FEINE PRIVATHOTELS. FEINE PRIVATHOTELS ist eine Gruppe von Hoteliers, die gemeinsame Werte und Passionen teilen: Den Sinn für das Echte, eine Leidenschaft für Kultur und Lebensfreude sowie das bedingungslose Engagement für individuelle Gastlichkeit. Alle Häuser gehören der Luxuskategorie an und ihre Küchen sind vielfach prämiert. 

www.feine-privathotels.de